Anzeige des Waffengebrauchs während des Wachdienstes

Allgemeine Informationen

Falls Sie als Bewachungsunternehmer oder eine ihrer Wachpersonen im Wachdienst von Schusswaffen, Hieb- und Stoßwaffen oder von Reizstoffsprühgeräten Gebrauch gemacht haben, ist dies unverzüglich anzuzeigen.

An wen muss ich mich wenden?

Wenden Sie sich an die jeweilige Stadt / Gemeinde (Ordnungsamt) und - falls noch keine Anzeige nach § 10 Abs. 1 Satz 3 Bewachungsverordnung erfolgt ist - zugleich an die zuständige Polizeidienststelle.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Formlose Mitteilung ist ausreichend.

Bitte nehmen Sie Bezug auf Ihren Erlaubnisbescheid und nennen Sie das Entscheidungsdatum sowie das behördliche Aktenzeichen.
 

Welche Gebühren fallen an?

Keine.


Ansprechpartner/in
Herr SchwarzStandort anzeigen
Amt / Bereich
Fachdienst 32 - Gefahrenabwehr und Gewerbe
Frauenbergstraße 35, Zimmer 119 // 1. OG
35039 Marburg
Telefon: 06421 201-1758
Telefax: 06421 201-1593
E-Mail:
Frau WiederStandort anzeigen
Amt / Bereich
Fachdienst 32 - Gefahrenabwehr und Gewerbe (Leitung)
Frauenbergstraße 35, Zimmer 117 // 1. OG
35039 Marburg
Telefon: 06421 201-1431
Telefax: 06421 201-1593
E-Mail:
zurück