Besondere Meldepflicht in Beherbergungsstätten Anmeldung

Allgemeine Informationen

Wenn Sie in einer Beherbergungsstätte aufgenommen werden, müssen Sie sich bei der Meldebehörde anmelden, sobald der Aufenthalt die Dauer von sechs Monaten überschreitet. 

Haben Sie keine Wohnung innerhalb Deutschlands, müssen Sie sich bereits nach drei Monaten anmelden.

Zuständige Stelle

Meldebehörde, in dessen Zuständigkeitsbereich die Beherbergungsstätte liegt

Voraussetzungen

Bei Personen unter 16 Jahren ist darauf zu achten, dass diese von den Personen anzumelden sind, in deren Wohnung sie einziehen.

Welche Unterlagen werden benötigt?
  • Bestätigung des Wohnungsgebers
Welche Fristen muss ich beachten?

Sie haben sich innerhalb von zwei Wochen anzumelden, sobald ihr Aufenthalt die Dauer von sechs bzw. drei Monaten überschreitet.

Was sollte ich noch wissen?

Die beschriebenen Informationen betreffen den Fall des „Wohnens“ in der Beherbergungsstätte (Hotel, Pension).

Für die in der Praxis typischen Kurzaufenthalte werden besondere Meldescheine für Beherbergungsstätten verwendet (§ 29 Absätze 2 und 3 und § 30 BMG).

Welche Dokumente resultieren aus dieser Leistung?
  • Meldebestätigung (aktuell)

zuklappenAnsprechpartner/in
Fachdienst 34/36 - StadtbüroStandort anzeigen
35039 Marburg
Telefon: 06421 201-1801
Telefax: 06421 201-1828
E-Mail:

Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 8-12 Uhr, Mittwoch 14-16 Uhr

Terminsprechzeiten:
Montag und Dienstag 8-13 Uhr, Donnerstag 14-18 Uhr

Offene Sprechzeiten:
Montag 14-17 Uhr, Mittwoch 8-13 Uhr, Freitag 7:30-12 Uhr

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Hinweise zu Ihrer Vorsprache im Stadtbüro unter www.marburg.de/stadtbuero

Alle Dienstleistungen können barrierefrei in den Büros im Erdgeschoss angeboten werden.

zurück